sg-waterboom-bluetooth-spea

Bluetooth Lautsprecher gibt es bereits zu hauf am Markt. Ich für meinen Teil finde, aufgrund der geringen Reichweite des Bluetooth-Signals, tut es da ja auch eine analoge Kabelverbindung, aber dennoch habe ich lernen müssen das die Dinger doch ihre daseinsberechtigung haben. Und wie es der Zufall so will flatterte mir vor einiger Zeit ein neuer Vertreter dieser Spezies ins Haus. Der S2G (sound2go) rühmt sich damit (kurzzeitig) wasserdicht zu sein und so auch einen Sturz in einen Pool überleben zu können. Vorweg muss ich erwähnen das mich der Waterboom, trotz anfänglicher Skepsis, absolut überzeugt hat.

Der erste optische Eindruck des Gerätes ist wertig und robust, also genau das Richtige für alle Outdoorfreunde. Über dem eigentlichen Body aus Hartplastik ist ein “Gummi-Netz” gezogen das dem Gerät eine griffige Oberfläche und Stosssicherheit gibt. Im Lieferumfang enthalten ist neben dem eigentlichen Lautsprecher noch ein USB- und ein 3,5 Klinkenkabel um den Waterboom auch analog verbinden zu können (yes!) und ein Karabinerhaken mit den sich der Speaker auch mal eben schnall am Rucksack o.ä. befestigen lässt. Die Eingänge für USB und AUX befinden sich auf der Rückseite unter einer Gummiklappe die für Sicherheit vor eindringendem Wasser schützt und einen soliden Eindruck macht.

Auf der Oberseite haben wir die Bedienelemente für Lautstärke/Titel-Skip, Rufannahme (ja ihr könnt ihn auch beim Telefonieren nutzen) und Ein-Ausschalten. Hier habt ihr auch einige verschiedenfarbige Status LEDs die euch Feedback über den On-, Akku- und sonstige wichtige Infos anzeigen. Nach dem Einschalten des Gerätes fand ich meinen ersten Kritikpunkt: Schaltet man den Waterboom ein oder aus ertönt eine sehr nervige Melodie. Gut eine akustisches Feedback ist auf jeden Fall sinnvoll, aber der Sound ansich und seine Qualität kosten dem Gerät schon einige Punkte. Da hätte es auf jeden Fall etwas passenderes seinmüssen imo. Womit wir beim Thema Soundqualität wären. Auch hier muss ich sagen hat mich der Waterboom überzeugt. Bei vielen handlichen Lautsprechern ist besonders der Bass, aufgrund des fehlenden Resonanzkörpers, ein Problem. Nicht für den Waterboom! Um ihn auf Herz und Nieren zu testen habe ich ihm zuerst ein wenig Drum&Bass angetan. Und siehe da das Ding hat Bass und wie!

Die Akkulaufzeit wird mit max. 10 Stundenangegeben ob dies die maximale Laufzeit mit Bluetooth- oder analoger Verbindung ist, habe ich nicht getestet. Den längsten Non-Stop Einsatz hatte der Waterboom bei mir mit ca. sechs Stunden und der Akku hatte noch Saft. Kommen wir nun aber zum Härtetest: Jetzt geht’s ins kühle Nass.

Wie ihr seht hat der Waterboom mit Planschen-gehen keinerlei Probleme. Selbst am nächsten tag funktionierte das Gerät noch einwandfrei. Sicherlich ist der Speaker nicht für einen längeren Tauchaufenthalt geeignet, sollte er euch aber beim Feiern mal versehentlich nass werden ist das kein Problem für den Waterboom.

Mein Fazit: Wer auf der Suche nach einem robusten Bluetooth Lautsprecher für Unterwegs und Outdoor ist sollte dem Waterboom von S2G unbedingt eine Chance geben.

Technische Details:

  • Maße: 182×70mm
    Gewicht: 240g
    Ausgangsleistung 3×3Watt
    Akkukapazität: 1000mAh
    Akkulaufzeit: bis 10h
    Signal-Rausch-Verhältnis: >=80db
    Frequenzbereich: 20Hz – 20 kHz
    Bluetooth 4.0
    Freisprecheinrichtung
    AUX-In
    Wasserdichtes Gehäuse
  • *[s2g.info]

    Mehr von solchem Zeug:

    1. Vintage Nerds 1978 – David Powell in seinem Studio, er werkelt an seiner original digital Version des Star Wars Soundtracks. (Sound und Bild wird nach einiger Zeit...
    2. Rock Solid Speaker | Audio-Technica AT-SPB5 BoogieBox Speaker Für knapp 117€uronen bringt Audio Technica die “Boogie Box Speaker” auf den Markt. Mit sechs 9V Batterien bringen sie es auf 10 Stunden Betriebszeit,...
    3. VW Spinnen Käfer Die Spinnen Käfer greifen an! Diese Skulpturen finden sich über die ganzen USA verteilt und ein Exemplar hat sich sogar bis nach Holland verirrt....

    Leave a Reply

    You must be logged in to post a comment.

    About Me

    Mururoar: A Strange Guy Mochocho & Bodicker. 2 Musik produzierende Nerds die seit ca. 2006 zusammen mucken. A`S.G.M.`s Background ist der des DJs und Beatsmiths, Bodicker ist Producer und Grafiker. Beide starteten bereits Mitte der 1990er in verschiedenen Projekten (von Metal über Hardcore hin zum Hip Hop) mit der Musik. 2008 ging das Mururoar Blog an den Start um ihre webkulturellen Impressionen fest zu halten.

    Twitter

      Photos

      ksieRetro-Plugdubplate01dubplate0207-Optische_Endkontrolle05-Testschnitt-Audio_Kontrolle06-Finaler_Schnitt04-Testschnitt-optische_Kontrolle02-Testschnitt19.10.09 Move, Lipperlandhalle Lemgo 0119.10.09 Move, Lipperlandhalle Lemgo 0719.10.09 Move, Lipperlandhalle Lemgo 07